• Microsoft beantragt ein Patent auf die Kombination von Stift und Touch auf mobilen Geräten




    Bereits am 9. Mai 2017 wurde bei Microsoft ein Post mit der Überschrift

    Thumb + Pen Interaktion auf Tablets

    veröffentlicht.



    Folgendes war der Inhalt des Postes:

    Moderne Tablets unterstützen simultane Pen- und Touch-Eingaben, aber es bleibt unklar, wie diese Fähigkeit am besten für bimanuelle Eingaben genutzt werden kann, wenn die nicht bevorzugte Hand das Tablet hält.

    Wir erforschen Thumb + Pen-Interaktionen, die simultane Pen- und Touch-Interaktionen mit beiden Händen in solchen Situationen unterstützen. Unser Ansatz ergreift den Daumen der Gerät haltenden Hand, so dass der Daumen indirekt mit dem Berührungsbildschirm interagiert und dadurch die direkte Eingabe durch die bevorzugte Hand ergänzt. Zum Beispiel kann der Daumen bestimmen, wie Stiftaktionen (die mit der anderen Hand artikuliert werden) interpretiert werden. Alternativ kann der Stift auf ein Objekt zeigen, während der Daumen einen oder mehrere seiner Parameter durch indirekte Berührung manipuliert. Unsere Techniken integrieren Konzepte auf neuartige Weise, die sich aus Markierungsmenüs, gefederten Modi, indirekter Eingabe und Multitouch-Konventionen ergeben.

    Unser Gesamtansatz besteht aus einer Reihe von Sonden, die jeweils eine deutlich unterschiedliche Klasse von Anwendungen repräsentieren. Sie dienen als erste Erkundung des Entwurfsraumes auf einer Ebene, die dazu beiträgt, die Machbarkeit der Unterstützung bimanueller Interaktion in solchen Kontexten zu bestimmen, und die Durchführbarkeit der Thumb + Pen-Techniken dabei.
    Ein kleines Infovideo, in dem die Funktionen beschrieben werden, ist seit Mai 2017 bereits online:





    Heute wurde auf USPTO (United States Patent and Trademark Office) ein beantragtes Patent von Microsoft veröffentlicht, welches auch vom Mai 2017 stammt.

    Hier ein Auszug aus der Patentbeschreibung:
    Um die Funktionalität von berührungsaktivierten Geräten zum Akzeptieren bimanueller Eingaben in Situationen zu verbessern, in denen das Gerät von einer der Hände des Benutzers ergriffen oder unterstützt wird, sowie in anderen Situationen, werden hier Daumen + Stift-Eingaben beschrieben. Der Daumen einer eingreifenden Hand wird identifiziert und die Steuerelemente werden innerhalb ihres Bewegungsbereichs angeordnet, um die von der freien Hand bereitgestellte Funktionalität zu verbessern (die als Stifteingabe bezeichnet wird). Zum Beispiel können die Aktionen des Daumens verwendet werden, um zu bestimmen, wie mit der anderen Hand durchgeführte Stiftaktionen interpretiert werden. In anderen Aspekten kann der Stift ein Objekt durch Zeigen anzeigen, während der Daumen indirekt einen oder mehrere seiner Parameter durch Berührungssteuerungen manipuliert. In Bezug auf den bimanuellen Eingabemodus, in dem eine Hand positioniert ist, um das Gerät zu halten oder zu unterstützen, werden Markierungsmenüs, gefederte Modi, indirekte Eingabe und herkömmliche Multitouch-Schnittstellen angewendet, und die andere Hand ist frei.
    Das komplette Patent könnt Ihr Euch hier anschauen:
    THUMB AND PEN INTERACTION ON A MOBILE DEVICE

    via MSPoweruser
    TÜV1 haben DieterPW sich bedankt.
über uns

... WPVision.de ist Deine Community im Bereich Windows Phones und Windows Tablets.

Fragen, Probleme oder Sorgen? Einfach registrieren, Post schreiben und schon wird Dir geholfen.

Dein WPVision.de Team

Folgt uns auf...