Lenovo YOGA Tablet 2
by CTHTC Combined Rating: 4.2
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
Unser ausführlicher Testbericht des Lenovo YOGA Tablet 2
Pros
Cons
  • - Haptik
  • - Preis
  • - nur Micro USB
Das Lenovo YOGA Tablet 2 wurde uns bereitgestellt von







Verpackung



Ein kleiner, schwarzer Karton mit silbernem „lenovo“ Schriftzug, so kommt das YOGA Tablet 2 daher. Das Ganze wirkt schlicht aber in gewisser Weise auch sehr elegant. Das Foto auf der Frontseite des Kartons verrät schon, was sich in ihm versteckt.
Geöffnet sieht man zuerst das Tablet, in den zwei rechten Fächern das USB Verbindungs- / Ladekabel und der Netzstecker in entsprechender Länderausführung. Integriert in die Tablet Aufbewahrungsbox ist ein etwas kleinerer Karton mit der Kurzanleitung und den Infoheft für Office 365 samt Key.
Lobend möchte ich hier mal erwähnen, dass man sowohl das Tablet, als auch den Karton mit den Infoheften aus der Verpackung entnehmen kann, ohne dass man sich einen Knoten in die Finger machen muss. Die Schutzfolie vom Display lässt sich Rückstandsfrei entfernen. Ich erinnere mich da an eines meiner letzten Testgeräte, bei dem ich mich erst mal nach der Auspackaktion mit einem Tuch bewaffnen musste, um das Display von den Kleberückständen der Schutzverpackung zu befreien. Wie gesagt: Dies war hier zum Glück nicht der Fall!
Unter der Umverpackung des Tablet ist ein weiterer Karton versteckt, in dem sich die Bluetooth Tastatur befindet, die zum Set dazugehört. Auch hier heißt es ganz einfach: Karton auf, Tastatur herausnehmen und loslegen.





Lieferumfang



Minimalistisch aber ausreichend werden folgende Komponenten mitgeliefert:

  • Tablet
  • Bluetooth Tastatur
  • USB Daten- / Ladekabel
  • Netzstecker in entsprechender Länderausführung
  • Kurzanleitung / Key Card für Office 365


Ein Recovery Datenträger ist nicht enthalten, eine Möglichkeit dies direkt über die Lenovo Website zu beziehen habe ich nicht gefunden. Ich werde in den nächsten Tagen den Support kontaktieren und versuchen diesbezüglich weitergehende Informationen zu bekommen.






Ausstattung



Im Lenovo YOGA Tablet 2 schlägt ein Intel Z 3745 4-Kern Prozessor mit bis zu 1,86 GHz Taktrate. 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher sind an Board und eine 32 (22,7) GB Festplatte, auf der nach Abzug des Betriebssystems incl. der derzeit vorhandenen Updates noch 18,3 GB frei sind. Den Speicherplatz kann man durch eine (optional erhältliche) SD Card aufstocken. Laut Angabe des Herstellers werden Karten mit einer Kapazität bis zu 64GB unterstützt. WLAN a/b/g/n ist serienmäßig vorhanden, eine 4G Variante des YOGA ist aber auch erhältlich. Bluetooth wird in der Version 4.0 unterstützt
An der Frontseite sind im unteren Bereich die Lautsprecher angebracht, welche für diese geringe Dimension einen sehr guten Klang haben. Anfangs habe ich gedacht, dass es bei etwas angehobener Hardware Tastatur Soundprobleme gibt, da die Lautsprecher teilweise verdeckt werden, dies ist aber nicht der Fall. An der rechten Seite sind weiterhin der 3,5 mm Klinkenstecker für Kopfhörer und Mikrofon, darüber ein HDMI Anschluss und das Mikrofon vorhanden. Auf der linken Seite befindet sich der Ein- und Aus Schalter, Micro-USB (OTG) Anschluss und darüber die Lautstärkewippe. Leider kommt es genau bei der dieser Kombination vor, dass man beim Entfernen es USB Steckers ausversehen auf die „Leise“ Taste kommt. Etwas mehr Abstand hätte hier nicht geschadet.
Auf der Rückseite ist die 8 Megapixel Kamera untergebracht und eine kleine Klappe, hinter der sich der Schacht für die SD Card und bei den 4G Modellen zusätzlich der für die SIM Card befindet.
Die Frontkamera hat eine Auflösung von 1,6 Megapixel und ist (wenn man das Tablet im Hochformat hält) oben in der Mitte verbaut.





Display



Mein Testgerät war ein YOGA Tablet 2 mit einem 10,1 Zoll IPS-Touchdisplay, was einer Bildschirmdiagonale von 25,6 cm entspricht. Die Auflösung beträgt 1920 x 1200 Pixel (WUXGA).
Obwohl das Display spiegelt, kann man es gut ablesen. Direktes Licht ist zwar etwas stören aber macht das Arbeiten nicht unmöglich. Notfalls dreht man es etwas, damit der Blickwinkel optimiert wird.



Design/Verarbeitung/Handhabung



Gerade durch den zylinderförmigen Akku, der an der Unterseite (im Hochformat auf der linken Seite) angebracht ist, sieht das YOGA Tablet 2 auf dem ersten Blick etwas ungewohnt aus. Diese „Beule“ hat aber zwei sehr praktische Vorteile:
1. Im Querformat verwendet, lässt sich das Tablet an die Hardwaretastatur anklicken, welche durch einen Magnetverschluss hält. Die Rundung kann hierbei genutzt werden, um die Tastatur in der Neigung zu verstellen. Man kann sie also entweder flach auf den Boden legen oder bis zu einem Winkel von ca. 10 Grad anheben.
2. Im Hochformat entsteht durch die Rundung eine Art griff, mit der sich das Tablet wesentlich besser anfassen lässt, als wenn es flach wäre.
Auf der Rückseite des Tablet befindet sich ein Ständer, der im eingeklappten Zustand so plan eingelassen ist, dass er nicht stört. Will man das Tablet hinstellen, kann dieser Ständer ausgeklappt werden. Es gibt 2 Positionen (90 Grad und 180 Grad), in denen der Ständer „einrastet“. Es können aber auch Zwischenpositionen eingestellt werden, sodass das Tablet in fast jedem Neigungswinkel aufstellbar ist. Durch ein Loch im Ständer kann das Tablet sogar aufgehängt werden.
Die Verarbeitung des Tablet ist gut. Es gibt keine störenden Kanten oder scharfen Ecken. Bei meinem Gerät war lediglich der obere rechte Rand vom Display nicht plan zum Gehäuserand, was sich aber weder auf das Arbeiten, noch die Bedienung negativ ausgewirkt hat.
Mit einem Gewicht von 629 Gramm lässt sich das YOGA Tablet 2 gut Arbeitsgerät für zwischendurch verwenden. Die Abmessungen betragen ca. 26 x 18 cm. An der dünnen Seite ist das Tablet 3mm, an der dickeren 7,2 mm tief.
Das 10,1 Zoll Display stellt alles in einer vernünftigen Größe dar. Die Bedienung und Reaktionszeit lassen nichts zu wünschen übrig. Selbst mit meinen dicken Fingern konnte ich punktgenau arbeiten. Noch mehr Spaß macht es allerdings, wenn man einen Stift benutzt.





Betriebssystem



Das Testgerät wurde mit vorinstalliertem Windows 8.1 (32 bit) ausgeliefert.



Einrichtung / Erster Betrieb



Hier ist wie üblich die Standardprozedur zu durchlaufen. Einschalten, Sprach und Länderkennung auswählen und nach einem Neustart sich mit seiner Live ID anmelden. Nach kurzem Gegencheck werden die persönlichen Daten synchronisiert und schon ist das Tablet betriebsbereit.
Zuerst habe ich die mitgelieferte Bluetooth Tastatur angeschlossen, was problemlos klappte. Die Tastatur wurde sofort erkannt und war einsatzbereit. Mein erster Blick geht immer in die Systemsteuerung und hier in die Updates. Obwohl das YOGA Tablet 2 ein aktuelles Gerät ist, mussten im ersten Durchgang 54, im zweiten nochmals 7 Updates durchgeführt werden. Insgesamt hat es ca. 60 Minuten gedauert, bis alles abgeschlossen war.
Bei den Systemeinstellungen ist mir etwas aufgefallen, was ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Das Tablet hat einen 64bit Prozessor, als Betriebssystem war jedoch Windows 8.1 in der 32bit Version installiert. Auch hier werde ich nachforschen und versuchen den Hintergrund herauszubekommen.



Akku



Im YOGA Tablet 2 ist ein 9600 mAh Akku verbaut, der nach Herstellerangaben eine Laufzeit von bis zu 15 Stunden haben soll. Im Standby soll ihm sogar erst nach 20 Tagen die Luft ausgehen.
Der Ladestand des Akkus war bei der Lieferung 39%, also so hoch, dass man sofort damit arbeiten kann. Während der Einrichtung und den Updates hatte ich das Tablet am Netz, sodass es auf 43% aufgeladen wurde. Mit diesem Stand habe ich dann alle weiteren Arbeiten eingestellt und es normal aufladen lassen. Bis zu einem Ladestand von 100% hat es 6,5 Stunden gedauert. Da der Akku ja noch neu ist, kann ich aber keine endgültigen Aussagen zur durchschnittlichen Ladedauer oder der Ladezeit machen.
Ein nettes Gimmick ist der leuchtende und pulsierende Lichtkreis an der unteren linken Seite während des Ladeprozesses. Wenn der Akku voll aufgeladen ist, dann ist dieses Licht permanent an.



Zubehör



In meinem Testbundle war die Bluetooth Tastatur mit dabei, die ich aber explizit als Zubehör aufliste, da diese nicht zum Standardlieferumfang gehört.
Grundsätzlich macht die Tastatur einen wertigen Eindruck. Die Rückseite ist aus Metall, an den Ecken mit Gummifüßen versehen, damit nichts verrutschen kann. An der rechten Seite, im unteren Bereich befindet sich der Micro-USB Anschluss zum Laden der Tastatur und der Ein- und Ausschalteknopf. Dieser ist zwar etwas schwer zu bedienen, ich gehe aber davon aus, dass die Tastatur zum Großteil aktiviert bleibt, die Position des Schalters also nicht ständig geändert wird.
Die Tasten haben eine sehr gute Haptik, die Rückmeldung steht der meiner PC Tastatur in nichts nach. Ein paar Probleme hatte ich mit den Tasten vom Touchpad, da diese noch mit der Bewegungsfunktion hinterlegt sind. Mir ist es ein paar Mal passiert, dass sich während des Klickens der Mauszeiger von seiner Position wegbewegt hat. Das kann schon mal ärgerlich sein, wenn man anstatt ein Fester zu verkleinern es plötzlich schließt.
Die Tastatur hat im eingeklappten Zustand gleichzeitig eine Schutzfunktion für das Display. Dadurch, dass aber die Andockposition variabel ist, muss man ggf. die Position der Tastatur auch anpassen, um das Display vollständig abzudecken.
Zwei Sachen sind mit bei der Tastatur negativ aufgefallen:
1. Zwischen den Tasten befanden sich noch ein paar Plastikreste. Ich gehe davon aus, dass das Stanzabfälle waren. Diese Plastikteile konnte ich teilweise entfernen, es kann aber durchaus passieren, dass sich welche direkt unter den Tasten befinden und diese dann den Druckpunkt beeinflussen. Im schlimmsten Fall kann wird entsprechende Taste nicht mehr funktionieren.
2. Fast am kompletten rechten Rand der Tastatur wurde der Metallrahmen nicht richtig umgebogen, sodass hier eine sehr scharfe Metallkante ist. Das macht sich nicht nur unangenehm bemerkbar wenn man mit der Hand darüberfährt, sondern ist schon eine Gefahrenquelle für Schnittwunden.





Systemwiederherstellung / Gerät zurücksetzen



Da ich das Gerät noch etwas testen werde und auch kein Recovery Medium im Lieferumfang war, setze ich diese Option vorerst aus.




Fazit



Mit dem YOGA Tablet 2 hat Lenovo ein interessantes Gerät auf den Markt gebracht, mit dem das Arbeiten wirklich Spaß macht. Das Design ist nicht nur (positiv) ungewöhnlich, sondern erfüllt zudem noch einen Zweck. Hier haben die Designer wirklich ganze Arbeit geleistet.
Bis auf die angesprochenen Mängel bei der Tastatur gibt es wirklich nichts zu meckern. Der Preis von 399€ inclusive Tastatur ist in meinen Augen gerechtfertigt.



Bewertung / Gesamturteil





Verarbeitung:



Display:



Handling und Gewicht:



Akkulaufzeit:



Preis/Leistung:




Gesamtpunktzahl 4,2/5 und somit KAUFEMPFEHLUNG









Das Lenovo YOGA Tablet 2 sowie interessantes Zubehör sind in verschiedenen Versionen erhältlich bei:

Comments
You do not have permissions to add comments.
This does not have any entries.
Details
Prozessor:
Intel Z 3745 4-Kern Prozessor mit bis zu 1,86 GHz
Bildschirm:
10,1 Zoll IPS-Touchdisplay
Betriebsystem:
Windows 8.1 (32 bit)
Kamera:
Haupt 8 MP / Front 1,6 MP
Speicher:
HDD 32 GB / Arbeitsspeicher 2 GB DDR3
Abmessungen:
B/H/T 255 mm/183mm/3-7.2 mm
Akku:
9600 mAh
Ratings
Submitter Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
User Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
1 User Ratings
über uns

... WPVision.de ist Deine Community im Bereich Windows Phones und Windows Tablets.

Fragen, Probleme oder Sorgen? Einfach registrieren, Post schreiben und schon wird Dir geholfen.

Dein WPVision.de Team

Folgt uns auf...