Microsoft Surface 3
by CTHTC Combined Rating: 4.6
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
Unser ausführlicher Testbericht des Microsoft Surface 3
Pros
Cons
  • sehr gute Verarbeitung
  • gutes Preis- Leistungs- Verhältnis
Das Microsoft Surface 3 wurde uns bereitgestellt von





Verpackung



Das Surface 3 kommt, wie schon das Surface Pro 2 damals, in einer Pappverpackung daher. Diese lässt sich, wie es jetzt bei den aktuellen Verpackungen von Microsoft der Standard ist, durch Auseinanderziehen öffnen.
Die Idee ist nicht schlecht, da dadurch im geschlossenen Zustand nichts aus der Verpackung fallen kann, wenn man damit rumhantiert, weil man vergessen hat, den Karton richtig zuzumachen.
Das Farbdesign hat sich zum „alten“ Surface Pro 2 auch geändert. Leider ist die Verpackung jetzt nicht mehr in schickem schwarz, was schon sehr edel aussah, sondern in hellem grau. Von der Optik her für mich ein kleiner Rückschritt aber den Unterschied von der 2er zur 3er Serie muss man ja auch sehen.





Lieferumfang



Hier kommt jetzt der Standardsatz, wie schon in den letzten Reviews - minimalistisch aber zum Arbeiten ausreichend wird folgendes geliefert:

  • - Surface 3
  • - USB Daten- und Ladekabel
  • - Netzstecker
  • - Kurzanleitung





In meinem Business Bundle waren darüber hinaus noch folgende Komponenten enthalten:

  • - Type Cover
  • - Surface Pen
  • - 64 GB Micro SD Card (SanDisk Ultra)





Ausstattung / Display / Akku



Mein Testgerät war die „große Variante“, sprich mit 128GB Speicher und 4 GB RAM. Unter der Haube befindet sich ein Quad-core Intel Atom x7-Z8700 Prozessor mit 2 MB Cache und 1,6 GHz, welcher es mit Intel Burst-Technologie auf bis zu 2,4 GHz schafft.
Für mein normales Arbeiten völlig ausreichend, da ich das Surface als das betrachte, was es ist: ein Tablet resp. Laptop und keine High End Power Maschine für komplexe 3D Grafikberechnungen. Das würde das Surface sicherlich auch hinbekommen, allerdings mit etwas mehr Zeit.
Bei der Ausstattung ist alles an Board, was ich benötigt habe.

  • - USB 3.0
  • - Mini Display Port
  • - Micro USB
  • - 3,5mm Klinkenbuchse für externe Lautsprecher / Mikrophon / Headset
  • - Speicherkartenleser für microSD Card
  • - Internes Mikrofon
  • - Stereolautsprecher





Verbaut sind weiterhin zwei Kameras. Auf der Rückseite mit 8 Megapixel, auf der Frontseite mit 3,5 Megapixel.
Die Intention der Entwickler kann ich hier nicht verstehen, die umgedrehten Einbauplätze würden für mich mehr Sinn ergeben. Ich flitze weniger mit einem Tablet durch die Welt um Fotos zu machen, als es eher zum Skypen zu nutzen. Vielleicht liefert mir ja noch jemand, das schlagende Argument?!

Die Displaydiagonale beträgt 10,8 Zoll (27,43cm). Verbaut ist ein IPS Panel, welches mit einer Auflösung von 1980 x 1280 Pixeln Full HD Plus darstellen kann. Bei der Verwendung als Touch Screen wird das 10 Finger Multi Touch unterstützt. Der Umgebungslichtsensor ermöglicht ein vernünftiges arbeite auch bei wechselnden Lichtverhältnissen.
Für die Kommunikation mit der Außenwelt gibt es zwei Wege:
Es stehen sowohl Bluetooth, in der Version 4.0 LE, als auch WLAN 802.11 bereit. In einer weiteren Version des Surface 3 soll auch 4G LTE unterstützt werden. Ob und wann es auf den deutschen Markt kommt, steht noch nicht fest.
Über die konkrete Akkukapazität habe ich bisher keine direkte Angabe von Microsoft gesehen, es wird lediglich eine Akkulaufzeit von „bis zu 10 Stunden“ angeführt.
Der Energietest ergab folgende Werte:
Vorgesehene Akkukapazität: 28443
Letzte vollständige Aufladung: 27820




Design / Verarbeitung / Handhabung / Zubehör



„Microsoft Surface 3 - Das dünnste Surface aller Zeiten.“
Mit diesem Versprechen zieht Microsoft ins Feld und als Kunde wird man auch nicht enttäuscht. Bei meinem Vergleich muss das Surface 3 immer mit Bezug auf das Pro 2 herhalten aber dabei hat es beim Gewicht die Nase schon mal vorn. Mit 622g ist das Surface 3 kein extremes Leichtgewicht aber den Unterschied zum 2 Pro mit 900g merkt man schon. Jetzt kann man das Surface auch mal als Couch Tablet benutzen ohne, dass einen nach 15 Minuten die Hände weg tun.
Gewicht und Größe machen das Surface zum Handschmeichler, wenn man davon bei einen Tablet sprechen kann. Der Bildschirm ist groß genug, um vernünftig damit arbeiten zu können, die Navigation klappt 1a. Für Leute wie mich, die nicht gerade zarte Finger haben, ist der optional erhältliche Pen eine super Ergänzung. Dieser eignet sich aber auch wunderbar für Notizen, z. Bsp. Im OneNote. Die Palm Blocking Technologie sorg dafür, dass der Handballen, wenn dieser das Display berührt, als solcher erkannt und ignoriert wird. Somit kann man problemlos schreiben ohne, dass die Hand mit dem Eingabegerät verwechselt wird.
Der Stift ist ca. 14 cm groß und liegt durch seine etwas angeraute Oberfläche gut in der Hand. Mit eingelegter AAA Batterie wiegt er lediglich 18g.
Das mitgelieferte (hintergrundbeleuchtete) MiniType Cover wird per Magnetverschluss mit dem Surface verbunden. Es klickt sich quasi selber ein, wenn es in der richtigen Position ist. Beim Entfernen braucht es einen kleinen Ruck, hier darf man nicht zimperlich sein. Die Komponenten sind jedoch so konstruiert, dass es dadurch keine Probleme gibt. Mit ist eine festere Verbindung von Tastatur und Tablet lieber, als eine, die zu lasch ist.

Das Type Cover lässt sich in 2 Positionen einstellen:
flach aufliegend



oder etwas angewinkelt



Selbst in der angewinkelten Lage ist es noch so stabil, dass es sich beim Schreiben nicht durchbiegt.
Der Klappständer hat mich etwas enttäuscht. Zugegeben es ist klagen auf hohem Niveau aber dieses 3 Stufen Modell kannte ich schon vom Pro 2 und hatte gehofft, dass auch beim Surface 3 die stufenlose Neigungsanpassung übernommen wird, wie es beim Pro 3 der Fall ist.



Zumindest ist der Ständer so stabil, dass er gut belastbar ist und sich nicht selber einklappt.
Beim Display kommt wieder mein alter Spruch:
Die Hochglanzvariante macht zwar allgemein ein gutes Bild - spiegelt aber, wenn Licht in bestimmten Winkeln einfällt. Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt und gestalte meinen Arbeitsplatz so, dass keine Spiegelungen mehr stören.



Das Surface 3 wird mit Windows 8.1 und einer 1 Jahres Lizenz für Office 360 ausgeliefert. Ein kostenfreies Upgrade auf Windows 10 wird von Microsoft versprochen.
Ansonsten ist am Surface hinsichtlich der Bedingung nichts auszusetzen. Der Ständer lässt sich so einklappen, dass er plan an der Tabletrückwand aufliegt. Zum Aufklappen sind seitlich Vertiefungen angebracht, die auch für Grobmotoriker, wie mich, funktional sind.
Einschaltknopf und Lautstärkewippe befinden sich oben links, seitlich rechts sind die schon genannten Anschlüsse für Mini Display, USB, Micro USB und Headset.
Der Schacht für die Micro SD Card befindet sich auf der Rückseite, links unter dem Klappständer. Das ist zwar etwas versteckt sorgt aber dafür, dass man nicht ausversehen an die Card kommt und diese herausgezogen wird.
Im Vergleich zum Surface Pro 2 sind mir noch 2 Sachen aufgefallen, die ich hier nicht unerwähnt lassen möchte. Beim Surface 3 kann der mitgelieferte Pen nicht magnetisch an das Tablet angeclipst werden und auch der Ladestecker ist nicht magnetisch sondern eine „normale“ Steckverbindung.




Systemwiederherstellung / Gerät zurücksetzen



Infos hierzu folgen, da ich vorher noch ein paar andere Tests machen möchte.



Fazit



Für 879€ (Studentenpreis 791,09€) bekommt man ein wirklich geiles Tablet mit Tastatur, Pen und 64 GB SDCard. Außer der Dockingstation gibt es nicht viel mehr, was man noch gebrauchen könnte. Das Arbeiten macht enormen Spaß, alles funktioniert flüssig und ruckelfrei. Es fehlen natürlich ein paar kleine Gimmicks, die bei der Pro Version vorhanden sind aber aus meiner Sicht ist das Preis- Leistungs- Verhältnis nur schwer zu toppen.
Wer eine Tablet / Laptop Kombination sucht für den normalen Alltag, der ist mit dem Surface 3 gut beraten.



Verarbeitung:


Display:


Handling und Gewicht:


Akkulaufzeit:


Preis/Leistung:

Gesamtpunktzahl 4,6 / 4,65 und somit MUST HAVE









Das Microsoft Surface 3 sowie Type Cover, als auch der Surface Pen sind erhältlich bei:





Comments
You do not have permissions to add comments.
This does not have any entries.
Details
Prozessor:
Intel® Atom™ x7-Z8700 Prozessor 4x 1,60 GHz
Bildschirm:
10,8 Zoll IPS, 1980 x 1280 Pixel
Betriebsystem:
Windows 8.1 64 bit
Kamera:
Vorderseite: 3,5 Megapixel, Rückseite: 8Megapixel
Speicher:
128GB / 4GB RAM
Abmessungen:
267 x 187x 8,7 mm (B x H x T)
Link zum Forum:
Ratings
Submitter Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
User Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
1 User Ratings
Stichworte
über uns

... WPVision.de ist Deine Community im Bereich Windows Phones und Windows Tablets.

Fragen, Probleme oder Sorgen? Einfach registrieren, Post schreiben und schon wird Dir geholfen.

Dein WPVision.de Team

Folgt uns auf...