Acer Iconia W4
by CTHTC Combined Rating: 4.3
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
  • Review Image
Unser ausführlicher Testbericht des Acer Iconia W4
Pros
Cons
  • - Preis
  • - Gewicht
  • - Bedienung
Das Acer Iconia W4 wurde uns bereitgestellt von












Verpackung



Ganz schlicht und einfach kommt die Verpackung des W4 daher. Ein Pappkarton eingeschweißt in Folie, welche sich aber vernünftig, ohne Werkzeug und ohne sich die Finger zu verbiegen, entfernen lässt. Nach dem Öffnen kommt auch schon das Tablet zum Vorschein, darunter in einzelnen Segmenten abgetrennt, die restlichen Teile des Lieferumfangs.







Lieferumfang



Wie bereits von anderen Tablets gewohnt und nach meiner Auffassung der Standardlieferumfang:

  • Acer Iconia W4
  • Netzteil mit EU Stecker
  • USB Verbindungskabel
  • USB / Micro USB -Dongle
  • Kurzanleitung, Garantiepapiere etc.
  • Recovery DVD








Ausstattung



Das Herz des Acer Iconia W4 ist ein Intel® Atom™ Prozessor (Z3740) mit 1,33 GHz. Der Arbeitsspeicher (RAM) beträgt 2 GB, von den im laufenden Betrieb 1,89 GB zur Verfügung stehen. Mein Testgerät war die Variante mit 32 GB Speicherplatz, welcher per microSDCard nochmals um max. 32 GB erweitert werden kann. Für mich war das vollkommen ausreichend, vor allem wenn man für die alltäglichen Sachen noch OneDrive als Cloud-Speicher benutzt.
Als Betriebssystem war Windows 8.1 in der 32 Bit Version vorinstalliert. Die Systemeinstellungen zeigen jedoch an, dass es sich um einen x64 basierenden Prozessor handelt. Wenn ich das jetzt richtig interpretiere, kann man bei entsprechender Lizenz auch auf die 64 Bit Version wechseln.
Stift- und Toucheingabe werden unterstützt, das Display selbst reagiert mit 5 Touchpunkten.
Das W4 besitzt sowohl eine Front-, als auch eine Rückkamera. Die Frontkamera arbeitet mit 2 MP und kann Bilder mit bis zu 1080p darstellen, die Rückkamera verfügt über 5MP.
Die Anschlüsse und Schalter sind sehr aufgeräumt verteilt:
oben befindet sich der Ein- Ausschalter und ein Resetknopf,
rechts oben das Mikrofon, darunter die Lautstärkewippe gefolgt von einer Micro HDMI Buchse und zuletzt den USB Anschluss,
unten befindet sich der MicroUSB Anschluss zum Laden und zur Datenverbindung, eine Klinke Buchse und 2 Lautsprecher. Die Lautsprecher sind jedoch nach meiner Meinung etwas ungünstig angebracht. Wenn man das W4 im Hochformat benutzt, dann geht der Ton nach unten weg, ist also schwer zu hören. Im Querformat hat man den Ton dann etweder nur von rechts oder nur von links, was für das Hörvergnügen auch nicht gerade zuträglich ist.






Design/Verarbeitung



An der Verabeitung ist nichts auszusetzen. Keine Lücken oder unterschiedliche Spaltmaße. Keine scharfen Kanten oder Unebenheiten, alles in allem sehr gut. Der Rahmen und die Geräterückseite bestehen aus Kunststoff, was sich leider auch so anfühlt. Hier fehlt es haptisch an einer gewissen Wertigkeit. Wenn man mit dem Finger auf die Rückseite klopft, bekommt man doch etwas Angst, dass das Gerät bei größerer Belastung gleich auseinanderbricht.
Mit einer Größe von nur 8 Zoll (ca 20cm) Bildschirmdiagonale lässt sich das Iconia W4 auch mal problemlos in der Hosentasche verstauen - ein kleines, feines Gerät für unterwegs. Optisch etwas gewöhnungsbedürftig war für mich allerdings der silberne Rand, der sich rund um das Iconia zieht und sich an der Unterseite sogar noch verbreitert und den Home Button mittig aufnimmt. Funktional ist das zwar ok, aber optisch kann man sicherlich eine schönere Lösung finden.






Einrichtung / Erster Betrieb



Bevor es hier losging, habe ich erst mal etwas an mir gezweifelt. Egal, was ich versucht habe, das W4 ließ sich einfach nicht einschalten. Anfangs blitzte mal kurz das Display auf, aber dann kam wieder Dunkelheit. Ähnliches Spiel, als ich das Tablet ans Netz gehangen hatte, also war mein letzter Versuch einfach mal 5 Minuten Ladevorgang abzuwarten und dann zu probieren, ob das etwas bringt. Zum Glück war das die Lösung. Entweder habe ich ein Montagsmodell erwischt oder Acer liefert seine Geräte mit leerem Akku aus. So etwas ist mir jedenfalls bisher noch nicht passiert und hat auch der Freude am Testen einen kleinen Dämpfer gegeben. Mit Anschalten und Loslegen war also erst mal nichts, das W4 musste vor der ersten Benutzung aufgeladen werden.
Wie gewohnt ging dann die Einrichtung bei Windows 8.1 recht flott. Sowohl mit, als auch ohne Kontenaktivierung ist ein Arbeiten möglich. Bei letzterer Alternative sind die online Funktionen (Cloud etc) allerdings nicht verwendbar.
Beim Surface 2 PRO Testbericht hatte ich schon darauf hingewiesen, dass man bei den Einstellungen sehr genau darauf achten soll, was man aktviert bzw deaktiviert und welche Rechte man Microsoft einräumt (Stichwort: Ortung und Bewegungsaufzeichnung).




Betriebssystem



Das Testgerät wurde mit vorinstalliertem Windows 8.1 (32 bit) und Office 2013 ausgeliefert, eine Backup DVD ist im Lieferumfang enthalten.




Display / Handhabung



Wie bereits erwähnt, hat das Iconia W4 eine Bildschirmdiagonale von 8 Zoll, was ungefähr 20cm entspricht. Das Display arbeitet mit IPS Technologie, hat das Darstellungsformat 16:10 WXGA und eine Auflösung von 1280 x 800 Punkten.
Die Gesamtabmessungen des Tablets betragen: Höhe 10,8 mm / Breite 135 mm / Tiefe 219 mm.
Bilder werden scharf und ohne Farbunreinheiten dargestellt, das Arbeiten gestaltete sich jedoch in den Grundeinstellungen bei dieser Displaygröße etwas schwierig. Für mich war eine normale Benutzung nicht möglich, da ich mit (meinen eigentlich nicht allzugroßen) Fingern die Icons einfach nicht präzise ansteuern konnte. Ein vernünftiges Arbeiten war erst bei der Benutzung eines Stiftes (nicht im Lieferumfang enthalten) möglich.
Was mich bei der Arbeit auch gestört hat, war die Verzögerung beim Wechsel von Hoch- und Querformat. Hier machte das W4 immer eine kleine Gedankenpause, das dargestellte Bild verkleinerte sich kurz und drehte sich dann erst. Problematisch, vor allem bei der geringen Displaygröße war auch, dass geöffnete Fenster nicht im Vollformat dargestellt wurden. Hier musste ich dann entweder das Fenster durch ziehen vergrößern oder versuchen, den "Maximieren" Button zu erwischen. Eine Tastatur, die sich automatsch aktiviert, wenn man in ein Textfeld klickt, wäre auch vorteilhaft. Hier hieß es dann immer: Feld anklicken, Tastatur einblenden, schreiben, Tastatur ausblenden. Mit der Zeit nervt das schon enorm.
Mir ist noch aufgefallen, dass das W4 die Wischbefehle nicht richtig umsetzen kann. Die Geste zum Tabschließen - nach rechts wischen und nach unten ziehen - hat bei mir fast nie geklappt. Es wurde hierbei immer der eigentlich zu schließende Tab geöffnet.




Hier habe ich ein 1 Cent Stück als Vergleich zur Schrift- und Fenstergröße aufs Display gelegt




Das reine Display hat eine Breite von ca 16cm. Ihr könnt Euch somit ungefähr vorstellen, wie groß die Icons sind.




Da das Fenster leider nicht im Vollformat geöffnet wird, ragt es schon mal über den Bildschirmrand hinaus.




Dieser Eingabestift hat mir das Leben erleichtert. Ohne ihn wäre für mich die Bedienung des W4 nicht möglich gewesen.



Akku



Der im Iconia verbaute Akku arbeitet mit Lithium-Polymer (Li-Polymer) Technik und hat eine Kapazität von 4960 mAh.
Im Auslieferungszustand war der Akku leer, was schon sehr enttäuschend war. Der erste Ladevorgang dauerte 4,5 Stunden.
Nach einer Woche im Standby konnte ich noch 65% Kapazität verzeichnen, was schon sehr gut ist. Von Acer selbst habe ich keine Angaben über die max. Standbyzeit gefunden, mein Testgerät ließ sich aber nach 2,5 Wochen nicht mehr starten.
Um den Akku etwas zu fordern, habe ich als Testsoftware Futurmark 3D 2013 durchlaufen lassen. Der Test konnte trotz mehrere Versuche nicht abgeschlossen werden, da die Software sich nicht mit dem W4 vertragen hat. In der letzten Testphase ist das Programm immer zusammengebrochen. Die knapp 10 Minuten Test hat das Iconia mit einem Energieverbrauch von 7% gut bewältigt.




Zubehör



Ein Stift zur besseren Bedienung wäre schön, ist aber im Lieferumfang nicht enthalten. Ich habe mir mit einem Stift beholfen, den ich mir für mein Smartphone zugelegt hatte und mit diesem war die Bedienung sofort eine spürbare Erleichterung.
Von Acer selbst wird außer einem anderen Ladegerät kein weiteres Zubehör aufgeführt. Bei unserem Partner notebooksbilliger.de werden allerdings Taschen und Hüllen angeboten.




Systemwiederherstellung / Gerät zurücksetzen



Zum Abschluss setze ich ich die Testgeräte immer zurück, was eigentlich auch problemlos funktioniert, beim Iconia W4 war das allerdings der absolute Horror.
Normalerweise kann man bei Windows 8.1 über die interne Funktion das Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurücksetzen. Das habe ich beim W4 versucht, aber lediglich eine Fehlermeldung bekommen, dass zur Systemwiederherstellung Dateien fehlen und ich den Datenträger einlegen soll. Als Datenträger liegt jedoch nur eine DVD bei, aber das W4 besitzt kein optisches Laufwerk. Selbst in der Bedienungsanleitung steht sinngemäß, dass man sich erst ein Laufwerk anschaffen muss, um diese Option (Systemwiederherstellung) nutzen zu können.
1. Versuch
Ich habe meinen USB Stick angeschlossen, auf dem Windows 8.1 für Systemwiederherstellungszwecke eingerichtet war. Die Daten auf dem USB Stick wurden aber nicht erkannt.
2. Versuch
Die Daten von der beiliegenden DVD habe ich auf den USB Stick kopiert. Eigentlich funktioniert das nicht, aber ein Versuch war es mir wert, geklappt hat es natürlich nicht.
3. Versuch
Die Daten von der beiliegenden DVD habe ich mit entsprechender Software 1:1 auf den USB Stick kopiert. Der Stick wurde wieder nicht erkannt. Zum Test habe ich es mit 2 weiteren Sticks versucht - gleiches Ergebnis.
4. Versuch
Theoretisch sollte auf dem W4 eine Software von Acer installiert sein ,mit der man einen USB Stick so herrichten lassen kann, dass dieser später für eine Systemwiederherstellung genutzt werden kann. Diese Software (Acer Recovery Management) gibt es aber auf dem W4 nicht. Eine Suche auf der Website von Acer und den Supportbereichen blieb ohne Erfolg.
5. Versuch
Da ich mir nicht mehr zu helfen wusste, habe ich einfach ein neues Administratorenkonto auf dem W4 angelegt und das alte Konto, mit dem ich bisher gearbeitet habe, samt persönlichen Einstellungen und Daten, gelöscht. Das hat soweit auch funktioniert. Gewundert hat mich nur, dass trotz Löschung der WLAN Zugangsdaten nach einem Neustart beim Iconia der WLAN Zugang immer noch funktionierte.

Zusammengefasst habe ich es nach 4,5 Stunden nicht geschafft, das Iconia W4 einer kompletten Systemrücksetzung zu unterziehen und den Auslieferungszustand wieder herzustellen.





Fazit



Das Acer Iconia W4 ist ein kleiner Alltagsbegleiter für das schnelle Vergnügen unterwegs (wenn man kleine Finger oder einen Stift dabei hat ). Die Videoleistung ist ok, die Lautsprecher aber nicht so der Hammer, sodass man mit Kopfhörern wesentlich besser bedient ist.
Die 32 GB Speicherkapazität, welche per microSD Karte nochmals erweitert werden können, reichen für eine normale Nutzung vollkommen aus.
Für einen Preis von ca 300€ bekommt man ein Windows 8 Tablet, was sicherlich nicht mit einem Surface 2 PRO zu vergleichen ist, aber dennoch keine Wünsche offen lässt.



Bewertung / Gesamturteil





Verarbeitung:



Display:



Handling und Gewicht:



Akkulaufzeit:



Preis/Leistung:




Gesamtpunktzahl 4,2/5 und somit KAUFEMPFEHLUNG









Das Acer Iconia W4 sowie interessantes Zubehör interessantes Zubehör sind in verschiedenen Versionen erhältlich bei:

Comments
You do not have permissions to add comments.
This does not have any entries.
Details
Prozessor:
Intel® Atom™ (Z3740) mit 1,33 GHz
Bildschirm:
8 Zoll, IPS, 16:10 WXGA, 1280 x 800 Punkte
Betriebsystem:
Windows 8.1 32 bit
Kamera:
Frontkamera 2 MP (bis zu 1080p), Rückkamera 5 MP
Speicher:
RAM 2 GB, 32 GB interner Speicher, per MicroSD um max 32 GB erweiterbar
Abmessungen:
Höhe 10,8 mm / Breite 135 mm / Tiefe 219 mm
Akku:
Lithium-Polymer (4960 mAh)
Link zum Forum:
Ratings
Submitter Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
User Rating
Verarbeitung:
Display:
Handling und Gewicht:
Akkulaufzeit:
Preis/Leistung:
2 User Ratings
über uns

... WPVision.de ist Deine Community im Bereich Windows Phones und Windows Tablets.

Fragen, Probleme oder Sorgen? Einfach registrieren, Post schreiben und schon wird Dir geholfen.

Dein WPVision.de Team

Folgt uns auf...